Die Chronik des Theaters und des Freundeskreises

25. März 1894
Eröffnung
Eröffnung des Stadttheaters in Harburg (Elbe)
25. März 1894
1921
Orchester
Theater erhält ein eigenes Orchester
1921
1937
Umbenennung
Stadttheater Harburg wird in „Harburger Theater in Hamburg“ umbenannt
1937
1. September 1944
2. Weltkrieg
Kriegsbedingte Schließung des Theaters
1. September 1944
Oktober 1944
2. Weltkrieg
Ausbombung des Theaters
Oktober 1944
21. November 1945
Wiedereröffnung
Wiedereröffnung unter Hans Fitze als „Städtische Bühnen Hamburg-Harburg“ im Saal der Gaststätte "Rönneburger Park"
21. November 1945
1949
Privattheater
Hans Fitze leitete an wechselnden Orten das Privattheater weiter
1949
1951-1956
Neuer beständiger Aufführungsort
Friedrich-Ebert-Halle
1951-1956
1954
Ein weiteres Theater kommt hinzu
Hanz Fitze übernimmt zusätzlich die Leitung des Altonaer Theaters
1954
1957
Neue Räume
Einzug des Harburger Theaters in den Saal des Helms-Museums unter Leitung von Hans Fitze
1957
1994
Rücktritt und Schließung
Sowohl das Altonaer Theater als auch das Harburger Theater geraten in finanzielle Schwierigkeiten. Auch altersbedingt erfolgt der Rücktritt von Herrn Fitze. Die Kulturbehörde entzieht weitere Gelder. Das Harburger Theater wird geschlossen.
1994
1996
Neue Bespielung
Die Kulturbehörde und das Bezirksamt unter Bezirksamtsleiter Michael Ulrich bemühen sich um eine Weiterführung.
1996
20.11.1996
Unser Verein wird gegründet
Gründung des Vereins am 20.11.1996 durch die Initiative des Bezirksamtes und einiger Gründungsmitglieder. Mitgliederstartzahl in 1996: 44
20.11.1996
1996 bis 2001
Intendanz 1996 - 2001
Die Bespielung des Harburger Theaters nimmt 1995 durch das Stadttheater Lüneburg seinen Lauf. Insgesamt gibt es 6 Spielzeiten unter den Intendanten Joachim Köwecker und Stefan Aust. Im Jahre 2001 gibt es 800 Abonnenten. Die Mitgliederzahl des Vereins steigt auf 125.
1996 bis 2001
2002
Neuer Intendant
Ab 2002 übernimmt der Intendant Axel Schneider vom Altonaer Theater die Leitung des Harburger Theaters. Der Verein begleitet diesen Wechsel.
2002
2007
Harburger Theater entwickelt sich weiter
Im Jahr 2007 gibt es bereits 1.500 Abonnenten.
2007
2009
Neues Foyer
Das Gebäude, in dem sich das Harburger Theater und das Archäologische Museum befinden, erhält einen neuen Glasvorbau mit Kasse und Gastronomie-Erweiterung (Helms Lounge).
2009
2014
Neues Bühnenhaus
Am 13. November 2014 eröffnet das Harburger Theater das technisch erneuerte, subventionierte Bühnenhaus, das nach gut 7-monatiger Umbauphase pünktlich fertiggestellt wird. Als modernste Privatbühne der Hansestadt ergeben sich nun viele neue Möglichkeiten, den Harburgern eine Fülle von Theatererlebnissen zu bieten.
2014
2018/2019
Spielzeit 2018/2019
weiterhin gibt es 6 Inszenierungen mit 5-7 Aufführungen. 2019 liegt die Zahl der Abonnenten bei 1.350. Die Vereins-Mitgliederzahl steigt wieder von 64 auf über 80 Unterstützer.
2018/2019
2019/2020
Spielzeit 2019/2020
von den vorgesehenen 6 Inszenierungen konnte wegen der beginnenden Coronakrise die fünfte mit dem Titel "Freundschaft" (Uraufführung von und mit Gilla Cremer) nur mit 3 Aufführungen gezeigt werden. Die sechste Inszenierung "Loriots dramatische Werke" musste ganz ausfallen.
2019/2020
2020/2021
Spielzeit 2020/2021
geplant sind 6 Inszenierungen und zur Weihnachtszeit 2 Stücke für Kinder. Vorangestellt wurden die noch offenen Aufführungen aus 2019: "Freundschaft" Ein heiterer Abend mit Gilla Cremer. Mit der Premiere zu "Glücklich in 90 Minuten" beginnt am 22.10.2020 in die neue Spielzeit.
2020/2021
2021
Neujahrsempfang 2021
Neujahrsempfang am 03.Januar 2021 um 17.00 Uhr mit anschließender Theater-Aufführung des 3. Teils aus der Kempowski-Saga "Ein Kapitel für sich".
2021